• Preise & Formate
  • FAQ
  • 24h Express
  • Planservice
  • Farbmanagement
  • Galeriequalität

Damit Sie das bekommen, was Sie am Monitor gesehen haben

Digiphotopro arbeitet mit einem ICC-konformen Farbmanagement. Farbprofile, die Sie in Ihre Dateien einbetten, egal ob RGB, CMYK oder Graustufen, werden erkannt und bei der weiterverarbeitung berücksichtigt. Wir nehmen keinerlei Veränderungen oder ungewünschte "Optimierungen" an Ihren Dateien vor. So stellen wir sicher, dass Ihre Dateien farbverbindlich verarbeitet werden. Hier finden Sie Informationen wie Sie Ihre Daten anliefern. Um ein bestmögliches Ergebnis zu erhalten, sollten Sie sicherstellen das Ihr Monitor kalibriert ist, weitere Infos hierzu finden Sie hier.

Softproof Digiphotopro stellt Ihnen für den Softproof in Adobe Photoshop und Lightroom unsere ICC-Profile zum Download zu verfügung.

Das System: Windows, OSX, Photoshop und Co.

Als erstes sollten man sich für ein Arbeiten mit Colormanagement entscheiden, in welchen Farbraum man arbeiten möchte, z. B. sRGB, Adobe RGB oder Pro Photo RGB und dementsprechend das jeweilige Betriebssystem (Windows oder OSX) und alle Programme mit denen man arbeitet auf diesen einen Farbraum einstellen. Denken Sie aber daran, das Ihr Monitor diesen Farbraum darstellen können sollte. Kann Ihr Monitor z. B. nur sRGB darstellen, sollten Sie System und Grafikprogramme auch nur auf diesen Farbraum einstellen. Damit ist sichergestellt, das Motive in alles Programmen gleich dargestellt werden.

Gerne helfen wir Ihnen bei dem einrichten weiter, nehmen Sie hierzu über das Formular Kontakt auf.

Der Monitor

Im zweiten Schritt sollte sichergestellt sein, das der Monitor für professionelle Bildbearbeitung geeignet ist und einen ausreichend großen Farbraum, wenigstens aber den *sRGB Farbraum dargestellen kann. Für möglichst perfekte übereinstimmung zwischen Monitordarstellung und dem späteren Druck, sollte der Monitor mit geeigneter Hardware Kalibriert werden, nur dann sind alle voraussetzungen für einen aussagekräftigen Softproof gegeben.

Wir empfehlen folgende Einstellungen:

  • Helligkeit: 80-120 Candela/m²
  • Farbtemperatur: D65 - 6500° Kelvin
  • Gamma: 2.2

 

Helligkeitseinstellung über 120 Candela/m² spiegeln bei der Bildbearbeitung evtl. Details in den tiefen Bildbereichen vor, welche beim Druck evtl. nicht wiedergegeben werden können.

 

 

 

 

*Bei Motiven die z. B. einen größeren Farbraum besitzen als der Monitor darstellen kann, besteht die gefahr das durch Bildbearbeitung farben ungewollt verfälscht werden.

Der Softproof

Jetzt können Sie sich daran machen um mit einem Softproof zu überprüfen wie Ihr Motiv auf dem von Ihnen gewählten Papier aussieht. Laden Sie dazu das zu Ihrem gewählten Papier passende ICC-Profil herunter und binden dieses anhand der zu Ihrem Betriebssystem passenden Anleitung in Ihr System ein. Starten Sie Adobe Photoshop oder Lightroom, nehmen die erforderlichen Einstellungen für den Softproof vor und aktivieren diesen.

Damit dieses Website ordnungsgemäß funktioniert, legen wir Cookies an. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit dem Setzen der Cookies einverstanden. Weiterlesen …